Laptop Plan

So planst du deine Elektroinstallation mit dem RAL-Standard!

Der RAL-Standard 678 bietet eine Standardisierung der Bestückung von Räumen im elektrotechnischen Bereich. Darin wird beschrieben, in welcher Zahl, welche Installationen von Steckdosen, Lampen, Datendosen und so weiter, sinnvoll sind. Dafür gibt es drei Ausstattungslevel die je nach Höhe mehr Einbauten vorsehen. Wir zeigen dir, was das genau für die Elektrik in deinem Projekt bedeutet.

 

Elektroinstallation in deinem Haus – Warum der Standard?

Ihr habt ein eigenes Bauvorhaben und wollt dort nun Elektrik verlegen? Der RAL-Standard gibt euch dabei Richtwerte, um Eure Elektrik in Eurem Projekt zu planen. Mit Hilfe dieser Anhaltspunkte könnt Ihr Fehler bei der Planung der Anzahl vermeiden, da Ihr Euch am Standard orientieren könnt. Dieser Standard wird auch oft von Elektrikern verwendet und hat den Vorteil, dass man nicht alle Steckdosen durchzählen muss. Der Kunde gibt nur an, ob er wenige, oder eher mehr Einbauten haben will.

Elektrik planen – So funktioniert der Standard

Der Standard RAL-RG 678 kommt vom Deutschen Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung und ist speziell auf die Elektroinstallation zugeschnitten. Genau genommen drückt der Standard aus, was die empfohlene Anzahl an Steckdosen und bestimmten Geräten für die einzelnen Räume in einem Haus oder einer Wohnung betragen sollte.

Warum ist das wichtig für Euer Projekt? Nun, der Standard stellt eine bewährte Größe für die Elektroinstallation für die Raum- und Hausplanung dar. Um Planungsfehler zu vermeiden und schlimmstenfalls mit einer unzureichenden Anzahl an Steckdosen, Beleuchtung, o.Ä. das Projekt zu beenden, wird für jeden Raumtypen (z.B. Wohnzimmer, Küche, usw.) eine bestimmte Ausstattung vorgegeben. Die Werte sind natürlich lediglich eine Empfehlung, anpassen könnt Ihr sie mit Eurem Elektriker jederzeit!

Der RAL-Standard arbeitet mit drei Ausstattungsleveln, die mit einem bis drei Sternen versehen sind. Diese Sterne beschreiben die Mindest-, Standard- und Komfortausstattung. Je mehr Sterne, desto größer die empfohlene Anzahl an Steckdosen und anderen Geräten, die pro Raum installiert werden können. Darunter fallen zum Beispiel spezielle Steckdosen wie Netzwerk- und Telefonanschlüsse, Herdanschlüsse oder sogar elektrische Rollos. Außerdem beinhaltet der Standard weitere Details, wie etwa die Anzahl an notwendigen Stromkreisen, Stromkreisverteiler, Gebäudekommunikation (Klingeln, Gegensprechanlagen) sowie einigen extra Hinweisen zur Installation. Auch die Raumgröße wird bedacht und führt bei größeren Räumen zu höheren Angaben.

Das Ganze kommt in Tabellenform, bei der Ihr an der Seite den jeweiligen Raum findet und daneben die Anzahl an Steckdosen, Lampen und sonstigen Geräten für das jeweilige Ausstattungslevel.

RAL-Standard Tabelle

Um die Anzahl für alle Installationen und Räume zu prüfen, wird es jedoch schnell aufwendig und schwierig den Überblick zu behalten. Willst Du Deine Steckdosen individuell planen, kannst Du dafür einfach unseren Konfigurator benutzen. Dieser führt Dich einfach durch alle Räume und gibt Dir für jeden Punkt einfach die Empfehlung der RAL mit an. So kannst Du auf einen Blick sehen, ob du die Mindestanforderung erfüllst oder weniger Bauteile vorsiehst. Da auch die Kosten hinterlegt sind, kannst Du die Gesamtkosten der Elektrik stets im Auge behalten. Das Ausstattungslevel kannst Du einfach in der Projekteinstellungen angeben. Ohne Anpassung ist das Level auf die Standardausstattung des RAL-Standards festgelegt.

Der RAL-Standard in der Praxis

Die meisten Elektriker arbeiten mit dem RAL-Standard. Er ist also bereits eine etablierte Methode zur Unterstützung Eures Bauvorhabens. Leider weiß der Kunde oft nicht, was Bestandteil des Auftrages ist und vertraut dann einfach auf den Handwerksbetrieb. Entspricht das am Ende nicht Euren Wünschen, kann es zu Konflikten führen.

Mit Hilfe unseres Konfigurators kannst Du Dir deshalb in Ruhe überlegen, wie viele Bauteile Du brauchst und auch wie viel Dich diese dann ungefähr kosten. Diese Angaben, kannst Du dann direkt an einen unserer Fachbetriebe der Elektroinnung weiterleiten um ein Angebot zu erhalten. Dabei sind die Wünsche für alle Beteiligten von Anfang an klar und transparent. Dadurch bieten wir Euch sowohl ein Werkzeug für die Planung als auch einen bewährten Industriestandard, der Euch unterstützt.

Da sich natürlich alles weiterentwickelt, müssen die Vorgaben des Standards regelmäßig angepasst werden. Es spricht daher auch in Deiner Planung nichts dagegen, die Auswahl zu erhöhen. Vor allem Steckdosen für viele neuere Endgeräte wie Laptops, Tablets und Handys sind überall heiß begehrt. Damit Du nicht am Ende mit lauter Verlängerungskabeln endest, plane lieber eine Dose mehr als zu wenig ein. Du kannst Dir dafür auch die Hinweise in unseren Tooltipps anschauen und als Inspiration nutzen. Um gleichzeitig die Kosten im Blick zu behalten, siehst Du über all die Einbaupreise.

Fazit

In diesem Artikel haben wir Euch kurz erklärt, was genau der RAL-Standard ist, wie er funktioniert und warum es sinnvoll ist, diesen zu nutzen. Durch den Standard bekommt Ihr vor allem Sicherheit bei der Planung Eurer Elektrik und verhindert somit, dass Ihr möglicherweise ein zweites Mal Aufwand betreiben müsst, um Planungsfehler wieder auszugleichen.

Zur einfachen Planung aller möglicher Elektrik-Komponenten steht Euch dafür unser Konfigurator kostenlos zur Verfügung, mit dem Ihr Euer Projekt ganz einfach planen und anschließend einen Elektriker mit Eurer Planung beauftragen könnt!

Sei der erste, der diese Seite teilt!

Categories:

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.